Bd.9(2006):249-317_Cichon


Josef Cichon
Geräteentwicklungen für den Eigenbedarf des VEB Carl Zeiss Jena – die Abteilung Meister
Jenaer Jahrbuch zur Technik – und Industriegeschichte Band 9 (2006), S. 249-317

Inhalt:
Die Abteilung Meister wurde im Jahre 1954 unter der Bezeichnung »Evers1« (Elektro-Versuchs-Abteilung 1), später EL5, innerhalb der Entwicklungs-Hauptabteilung EHL5 unter der Leitung von Dr. Kortum gegründet. Die Arbeiten dieser Abteilung sind über Jahrzehnte durch das Wirken von Dr. Gerhard Meister geprägt worden. Die Aufgaben waren vielfältig. Im Laufe der Jahre konzentrierten sich die Arbeiten der Abteilung aber mehr und mehr auf die Entwicklung von Geräten für den Eigenbedarf zur technologischen Aufrüstung des Zeiss-Werkes. Über diese Geräteentwicklungen wird in diesem Beitrag ausführlich berichtet:
- Bauelemente für die Automatisierungstechnik (u.a. Präzisions-Potentiometer)
- Translatorische Teil- und Messmaschinen
- Maschinen für die Kreisteilung
- Andere Messgeräte (u.a. Kurvenscheiben-, Gewindespindel-, Universal-Ebenheits-Messgerät)
- Geräte für Optikprüfung

>zurück